Bei der Dammaufnahme ist eine Dammwalze, die das Förderband auf die richtige Höhe stellt, um die Kartoffel nicht anzuschneiden. Danach wird das Kraut von der Kartoffel getrennt, es kommt auf ein eigenes Band und wird nach hinten ausgeworfen. Es dient somit gleich als Nährstofflieferung für den Boden.

Die Knolle fällt auf ein Band mit Rüttlern, damit möglichst viel Erde von den Knollen getrennt wird. Danach kommen sie auf das Verleseband, hier sortieren wir die fehlerhafte Knollen aus wie z.B.: Grüne, Angeschnittene oder faulige. Aber auch sonstiges das nichts bei den Erdäpfeln verloren haben z.B.: Steine oder auch noch Kraut das durchfällt.

Ein Großteil der Bänder auf der Maschine sind gummiert um möglichst schonend zu arbeiten und um die wertvollen Knollen nicht zu verletzten.

Anschließend fallen sie in den Bunker der ca. 3 Tonnen fasst

Zum Schluss werden Sie in Kisten verladen und nach hause abtransportiert. Dort werden sie gelagert bis sie weiter verarbeitet werden. Zurzeit haben wir ca. 200 solcher Kisten.

In einer Kiste befinden sich ca. 650 kg Kartoffeln

Kartoffel Vollernter im Einsatz